Freelancer werdenMotivationPersönlichkeitsentwicklung

Rezension: Ohne Zweifel selbstständig (Daniel Held)

Viele träumen davon, sich selbständig zu machen. Daniel Held hat sich diesen Traum erfüllt. Seinen Weg als freier Journalist und Online-Redakteur hat er 2015 begonnen. Wie er damit erfolgreich wurde und was du daraus lernen kannst, hat er in seinem Buch Ohne Zweifel selbstständig aufgeschrieben.

Ebook-OhneZweifel-Cover

Für wen?

Daniels Buch eignet sich für alle, die selbst als Freiberufler bzw. Freelancer durchstarten wollen.

Dabei erzählt er seine eigene Geschichte: von der ersten Unzufriedenheit während seiner Anstellung in einer Agentur über die einzelnen Schritte in die hauptberufliche Selbstständigkeit hin zu der Zusammenarbeit mit Wunschkunden.

Daniel lässt hierbei auch entscheidende Kapitel wie Krisen, Amtsgänge und Flauten bei der Akquise nicht aus. Den Leser erwartet also eine authentische Freelancer-Biografie mit Höhen, Tiefen und inspirierenden Gedanken.

So entsteht kein verzerrter Blick durch die rosarote Brille, der Autor bleibt stattdessen bodenständig und realitätsnah.

Sein Ratgeber eignet sich gut für die Lektüre zwischendurch. Doch solltest du sein Baustein-System etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Daniels sechs Bausteine

Das Erfolgspuzzle mit den sechs Bausteinen macht Daniels Buch zu etwas Besonderem, indem es nicht nur autobiografisch bleibt, sondern dem Leser sechs wesentliche Säulen für Erfolg als Freelancer an die Hand gibt.

Da wäre zum einen die Unternehmerdenke, die ich ebenfalls predige. Viele Freelancer sehen sich als bloße Dienstleister und denken nicht in unternehmerischen Dimensionen. Das ist laut Daniel aber essenziell für den eigenen Erfolg und dem kann ich nur zustimmen. Ein weiterer Faktor ist Kompetenz. Er schreibt dazu:

Frage dich: Was kannst du besonders gut – und dann biete genau das an. Laufe nicht mit einem Bauchladen herum und spiele nicht die eierlegende Wollmilchsau. Denn sonst bist du austauschbar und beschneidest dich selbst. Bleib in deinem Kompetenzbereich.

Zwischen den sechs Bausteinen hast du immer mal wieder eine Seite Platz, um deine eigenen Gedanken aufzuschreiben. So kannst du aktiv in die Thematik eintauchen und dir ein eigenes Freelancing-Konzept erstellen.

Inspiration und Ermutigung

Als Leser merkt man schnell, dass Daniel beim Freelancing nicht nur der finanzielle Faktor wichtig ist, sondern auch die persönliche Erfüllung. Wer diese jedoch nicht mehr in dem findet, was er tut, braucht Inspiration und Geschichten, die Mut machen.

Beides liefert sein Buch. Zwar ist es recht selbstreferenziell und einige Kapitel könnten ruhig ausführlicher sein, doch ist es zugleich auch schwierig, alle Facetten des Freelancing ausführlich zu beleuchten.

Als letzten kleinen Meckerpunkt hätte ich mir eine Auflistung der im Buch enthaltenen Links und Empfehlungen nach Thema gewünscht. Von diesem kleinen Krittel einmal abgesehen, kann ich Daniels Buch jedem empfehlen, der sich mit Plan, Struktur und Leidenschaft auf die Selbstständigkeit vorbereiten möchte.

Der Autor

Daniel Held wurde 1983 geboren und lebt seitdem in Köln. Er ist freier Online-Redakteur und Journalist mit dem Schwerpunktthema “Gesellschaftlicher Wandel”. Nach zehn Jahren Festanstellung in einer Kölner Digital-Agentur hat er sich 2015 selbstständig gemacht und arbeitet nun auf freiberuflicher Basis für Agenturen, Unternehmen, Verlage, Online-Portale und Magazine.

Manchmal, wie 2017 in Australien, auch als digitaler Nomade. Mit dem von ihm gegründeten Medienstammtisch “Heldentreff” spinnt er sich ein Netzwerk über die Landesgrenzen hinweg. Sein Leben hat er mit der Entscheidung für die Selbstständigkeit komplett umgekrempelt.

Daniel im Netz

Xing
Titel
profilfoto-daniel-held

Der Newsletter von Freelance Start

fs-newsletter-logo

Erhalte regelmäßig E-Books, Infografiken und Freelancings-Tipps. Bleibe auf dem Laufenden zu neuen Blogbeiträgen und exklusiven Angeboten. Deine Daten sind bei mir selbstverständlich geschützt.

Deine E-Mail-Adresse:

Vorheriger Beitrag
Kunden aus der Hölle: 5 Exemplare zum Fürchten
Nächster Beitrag
6 Dinge, die du als Freelancer 2019 anders machen solltest

Ähnliche Beiträge

7 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü