Neukundenstrategien für neue Freelancer

von | 19.11.2020 | Kundengewinnung

Du bist ein neuer Freelancer und brauchst Neukunden?

Dann mach doch Facebook Ads, schalte Google Adwords, ruf Agenturen an, mach Social Media, finde Kooperationspartner…

Oder mach YouTube Videos, frage deine Freunde, mach lokale Suchmaschinenoptimierung, sprich potenzielle Kunden via Email an…

Es gibt tausend Wege für die Akquise. Doch welche Strategie ist die richtige für dich?

Das wollen wir gemeinsam in diesem Artikel herausfinden.

Was ist Neukundengewinnung?

Wie bereits erwähnt, brauchst du als Freelancer Kunden. Diese klopfen in der Regel nicht von allein an deiner Tür an. Du musst diese also irgendwie gewinnen.

Im Gegensatz zur Gewinnung neuer Aufträge von bestehenden Kunden, geht es bei der Neukundengewinnung darum, mit Personen oder Unternehmen zusammenzuarbeiten, mit denen du bisher nichts zu tun hattest.

Die Neukundengewinnung ist eine der größten Herausforderungen für neue Freelancer und kann dir das Genick brechen, bevor dein Business überhaupt so richtig startet. Es lohnt sich daher, sich intensiv mit dem Thema zu befassen.

Methoden zur Neukundengewinnung

Zu Beginn des Artikels habe ich bereits zahlreiche Methoden zu Kundengewinnung aufgelistet. Einige Methoden sind etwa:

  • Bezahlte Anzeigen schalten (Google Adwords, Facebook Anzeigen, Twitter, Instagram, Bing)
  • Suchmaschinenoptimierung (bringe deine Seite in Google nach vorne)
  • Kooperationen mit anderen Unternehmen und Agenturen
  • Networking
  • Und so weiter…

Es gibt unendlich viele Wege, um an neue Kunden zu kommen. Schau dir unsere Seite zur Kundenakquise an, wo wir viele Methoden beschreiben und dir die Vor- und Nachteile aufzeigen.

Außerdem findest du hier unseren Marketingbudgetrechner, wo du herausfinden kannst, welche Marketingmethoden du dir leisten kannst.

Schau dir auch das nachfolgende Video an.

Bevor du die Neukundenstrategie festlegst

Wie deine Strategie zur Neukundengewinnung aussieht, hängt von einigen Faktoren ab. Dazu gehören insbesondere deine Zielgruppe, deine Fähigkeiten, deine Verfügbarkeit und dein Marketingbudget.

  • Zielgruppe – Nicht jede Zielgruppe erreichst du über die gleichen Kanäle. Facebook Anzeigen können unter Umständen ziemlich günstig sein, wenn die potenziellen Kunden sich jedoch nicht auf dieser Plattform aufhalten, dann bringen dir die günstigsten Klicks nichts. Finde also heraus, wo sich deine Zielgruppe tatsächlich aufhält und wie du sie erreichen kannst.
  • Fähigkeiten – Die Suchmaschinenoptimierung kann langfristig sehr lukrativ sein. Wenn du davon aber keine Ahnung hast, dann musst du dich vielleicht eher auf eine andere Methode konzentrieren. Alternativ kannst du solche Aufgabe sicherlich auch outsourcen, wenn du die finanziellen Mittel dafür hast.
  • Verfügbarkeit – Egal, welche Methoden zur Neukundengewinnung zu umsetzen willst, jede ist mit einem gewissen Aufwand verbunden. Die Kundengewinnung sollte generell Teil deines Kalenders sein und jeden Monat seinen festen Platz haben. Wie viel Zeit du aber tatsächlich investieren kannst, ist abhängig von deiner Auslastung.
  • Marketingbudget – Je nach Taktik, die du wählst, werden auch Kosten anfallen. Dies trifft insbesondere auf bezahlte Anzeigen zu (z. B. Facebook, Google oder sonstige Plattformen). Aber andere Methoden müssen nicht kostenlos sein. Lege daher fest, wie hoch dein Budget für die Kundengewinnung ist.

Tipp: Es sollte grundsätzlich dein Ziel sein, dich auf deine Kernaufgabe zu konzentrieren. Sprich, du musst die meiste Zeit in das investieren, was dir dein Einkommen bringt. 

Deine beste Strategie zur Neukundengewinnung

Da sich dieser Beitrag an neue Freelancer richtet, wollen wir uns hier eine Beispielstrategie erstellen, die ohne großes Budget umgesetzt werden kann. Diese Strategie zur Neukundengewinnung geht deutlich über das hinaus, was wir im Artikel „In einer Woche zum neuen Kunden“ beschrieben haben.

Als neuer Freelancer bist du wahrscheinlich nicht voll ausgelastet. Entsprechend ist die Verfügbarkeit kein Problem. Du kannst deine Zeit aktiv nutzen, um neue Kunden zu bekommen. Gleichzeitig wirst du aber auch noch keine großen Einnahmen generieren. Entsprechend konzentrieren wir uns bei der Strategie auf kostenlose Marketing-Methoden.

Folgende Strategie empfiehlt sich daher:

Methode 1: Netzwerk von Kollegen aufbauen

Als Freelancer bist auf zum größten Teil auf dich selbst gestellt. Das bedeutet jedoch nicht, dass du alles allein machen musst. Baue dir daher ein starkes Netzwerk an Partnern und Kollegen auf. Es wird sich langfristig lohnen.

Folgendes kannst du machen:

  1. Blogger / Influencer – Finde Blogger und Influencer, die in deiner Branche aktiv sind und viele Follower haben.
  2. LinkedIn / Xing – Finde Personen aus deiner Branche bei den bekannten Business-Netzwerken.
  3. Folgen – Folge den Personen, die für dich relevant sind.
  4. Aktiv werden – Klicke „gefällt mir“ und kommentiere bei Beiträgen der ausgewählten Personen.
  5. Aufmerksamkeit – Sorge dafür, dass du durch deine Aktivitäten auffällst.
  6. Kontaktanfrage – Trete in Kontakt und verbinde dich mit den entsprechenden Personen.
  7. Gespräch suchen – Wenn deine Kontaktanfragen angenommen werden, musst du dafür sorgen, dass du auf dem Radar bleibst. Schreibe persönliche Nachrichten und suche das Gespräch.

Im Weiteren kannst du in passenden Gruppen aktiv werden und so für mehr Aufmerksamkeit sorgen.

Tipp: Sprich Leute mit Namen an. Bei vielen Netzwerken kannst du dafür die @-Funktion nutzen.

Methode 2: Netzwerk von potenziellen Kunden aufbauen

Den gleichen Ablauf von oben kannst du nun mit potenziellen Kunden wiederholen.

Finde Unternehmen, die an deinem Service interessiert sein könnten. Finde heraus, wer dort arbeitet (eventuell brauchst du einen Premium-Account von Xing oder LinkedIn, um die Info zu kommen). Viele Unternehmen zeigen ihre Mitarbeiter auf der Website.

Auch hier geht es wieder darum, dass du den Kontakt langsam anbahnst. Folgen -> aktiv werden -> Aufmerksamkeit -> Kontakt.

Methode 3: Agenturen ansprechen

Dieser Abschnitt richtet sich an Freelancer im digitalen Bereich (Marketing, SEO, Texte, Grafik, Entwicklung).

Agenturen sind sehr oft auf Unterstützung von externen Mitarbeitern angewiesen. Die Auslastung der eigenen Mitarbeiter kann sehr unterschiedlich sein und oft stellen Freelancer die beste Alternative zur Festanstellung dar.

Auf folgende Weise kannst du mit Agenturen in Kontakt treten:

  • Ruf an und stell dich vor.
  • Schreib eine Email und zeige, wie du unterstützen kannst.
  • Nutze den Ablauf von Methode 1.
  • Über ein Freelancer-Jobportal.

Sei mutig und sprich einige Agenturen an. Du wirst mit großer Wahrscheinlichkeit einen Auftrag bekommen.

Methode 4: Google My Business

Google My Business ist eine sehr starke Plattform für Freelancer. Du hast damit die Chance, dass dein Service in der Google-Suche ganz oben angezeigt wird.

Das Interessante von GMB ist, dass du dafür keine besonders gut optimierte Website haben musst. Denn dein GMB-Eintrag wird unabhängig davon bewertet. Wenn du also deinen Eintrag gut optimierst, kannst du damit mit den großen Unternehmen deiner Branche um den Topspot kämpfen.

Und so gehts: Google My Business optimieren

Methode 5: Website optimieren

Wenn du die Methoden 1 bis 4 richtig umsetzt, wirst du früher oder später auch Besucher auf deiner Website empfangen können. Es ist daher sehr wichtig, dass diese dich und deine Dienstleistung ins perfekte Licht stellt.

Suchmaschinenoptimierung ist zwar eine interessante Marketing-Methode, spielt für dich zu Beginn aber keine große Rolle. Erst recht, wenn du damit bisher keine Erfahrung hast. Du willst nicht damit deine Zeit verlieren.

Was du aber optimieren musst ist die Conversion.

Was bedeutet das?

Die handvoll Besucher, die den Weg auf deine Seite finden und an dir interessiert sind, sollen mit dir in Kontakt treten.

Die Conversion beschreibt den prozentualen Anteil der Besucher, die eine bestimmte Aktion ausführen. In deinem Fall wäre dies ein Anruf oder das Ausfüllen des Kontaktformulars.

Folgendes kannst du konkret machen:

  • Call to Action – Sag dem Besucher genau, was er tun soll. Sprich, sag ihm, dass er dich anrufen will, wenn er X will (X = dein Service).
  • Kontakt vereinfachen – Mach die Kontaktaufnahme so einfach, wie möglich. Telefonnummer gut sichtbar, Kontaktformular so einfach, wie möglich.
  • Gut lesbar – Ein schönes Design ist wichtig. Noch wichtiger ist aber, dass der Besucher die wichtigen Infos sofort bekommt. Gut lesbarer Text beinhaltet daher die Schriftart, Schriftgröße, Kontrast und auch die Scanbarkeit (Zwischenüberschriften helfen beim Überfliegen).
  • Schnelle Website – Sorge dafür, dass deine Website schnell geladen ist. Niemand hat Zeit!

Fazit

Die hier vorgestellte Strategie ist nicht unbedingt die schnellste Variante, um sofort an Kunden zu kommen. Viel mehr geht es darum, dass du langfristig für einen soliden Strom von neuen Anfragen sorgst.

Wenn es um die Neukundengewinnung geht, lohnt es sich langfristig zu denken. Du wirst für immer auf Neukunden angewiesen sein. Vergiss daher die Akquise auch dann nicht, wenn es mal richtig gut läuft und du ausgelastet bist. Lieber lehnst du mal einen Kunden ab, als dass keiner kommt.

Häufig gestellte Fragen

Warum brauche ich eine Neukundenstrategie?

Langfristig mit Kunden zusammenarbeiten bringt viele Vorteile. Kunden können aber immer wegfallen. Es daher wichtig, dass du immer die Möglichkeit hast, neue Kunden zu gewinnen.

Gibt es noch mehr Methoden?

Es gibt unendlich viele Methoden, um an neue Kunden zu kommen. Wichtig ist, dass du dich auf einige wenige konzentrierst und diese durchziehst. Dann wird es mit den Neukunden klappen.

Wie setze ich mein Marketingbudget am besten ein?

Wie eingangs erklärt richtet sich dieser Guide an neue Freelancer, die über Zeit aber nicht über Budget verfügen. Schau dir am besten unseren Marketingbudgetrechner an. Dort findest du viele Ideen gemäß deinem Budget.

Warum brauche ich eine Neukundenstrategie?

Langfristig mit Kunden zusammenarbeiten bringt viele Vorteile. Kunden können aber immer wegfallen. Es daher wichtig, dass du immer die Möglichkeit hast, neue Kunden zu gewinnen.

Gibt es noch mehr Methoden?

Es gibt unendlich viele Methoden, um an neue Kunden zu kommen. Wichtig ist, dass du dich auf einige wenige konzentrierst und diese durchziehst. Dann wird es mit den Neukunden klappen.

Wie setze ich mein Marketingbudget am besten ein?

Wie eingangs erklärt richtet sich dieser Guide an neue Freelancer, die über Zeit aber nicht über Budget verfügen. Schau dir am besten unseren Marketingbudgetrechner an. Dort findest du viele Ideen gemäß deinem Budget.

Willst du effektiver arbeiten?

debitoor

Mit debitoor erstellst du deine Rechnungen mit wenigen Klicks. Und die Buchhaltung erledigst du ganz easy.

payoneer

Payoneer ist ein internationaler Zahlungsanbieter, der sich auf Freelancer und Webworker spezialisiert hat. Du kannst einige der größten Jobportale direkt mit Payoneer verbinden.

Xolo

Mit Xolo kannst du in wenigen Klicks ein 1-Personen-Unternehmen in Estland gründen. Für Freelancer hat das viele Vorteile, insbesondere, wenn du ortsunabhängig leben willst.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter für Freelancer

Newsletter für Freelancer

Melde dich zu unserem Newsletter an und bleib auf dem Laufenden.

Danke für die Anmeldung. Noch ein Schritt: Klicke den Bestätigungslink in der Email.