Geschäftskonto Vergleich

seitenbild_geschäftskonto_vergleich

Ein Geschäftskonto ist ein Konto, das du eröffnest, um private Ein- und Ausgaben von geschäftlichen Umsätzen zu trennen. Freiberufler, Selbstständige und Unternehmen benötigen eine eindeutige Kontentrennung, um für das Steuerwesen und die Buchhaltung klare Verhältnisse zu schaffen.

Es existiert eine Verpflichtung für Unternehmen, mindestens ein Geschäftskonto zu führen. Für alle anderen Personen ist dessen Führung freiwillig. Es handelt sich bei dem Konto um ein gängiges Kontokorrentkonto, für das EC-Karten ausgegeben werden können und für das ein Dispokredit eingerichtet werden kann.

Geschäftskonto Vergleich

Geldeingang p.m.

Euro
∅ Guthaben:

Euro
Zusatzoptionen:
ec-Karte
Kreditkarte
Nur Filialbanken
Beleglose Buchungen p.m.
Beleghafte Buchungen p.m.
Unternehmensart:

Zahlungseingang: 3000 € / Guthaben: 5000 €

Holvi
Builder
0,00 €
  • 0,00 € beleglos
  • -- € beleghaft

Penta
Basic
0,00 €
  • 0,00 € beleglos
  • -- € beleghaft

N26
N26 Business
0,00 €
  • 0,00 € beleglos
  • -- € beleghaft

Fidor Bank
Smart Geschäftskonto
0,00 €
  • 0,00 € beleglos
  • 0,00 € beleghaft

netbank
Geschäftskonto Basic
42,00 €
  • 0,07 € beleglos
  • 10,00 € beleghaft

netbank
Geschäftskonto Premium
72,00 €
  • 0,00 € beleglos
  • 10,00 € beleghaft

PayCenter
ACC Premium
72,00 €
  • 0,00 € beleglos
  • -- € beleghaft

Holvi
Grower
108,00 €
  • 0,00 € beleglos
  • -- € beleghaft

Penta
Advanced
108,00 €
  • 0,00 € beleglos
  • -- € beleghaft

Postbank
Business Giro
190,80 €
  • 0,20 € beleglos
  • 1,50 € beleghaft

* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 16.07.2019. Alle Angaben ohne Gewähr, © financeAds.net

In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Wann lohnt sich ein Geschäftskonto?

Ob sich ein Geschäftskonto für Freelancer lohnt, hängt nicht zuletzt von den Konditionen im Geschäftskonto Vergleich ab. Einerseits ist es natürlich übersichtlicher, wenn du private Transaktionen von den beruflichen trennst. Andererseits kann es auch mit höheren Kosten verbunden sein, ein extra Geschäftskonto für Freelancer einzurichten.

Es kommt auch auf das Auftragsvolumen an, das du bearbeitest. Bei vielen Transaktionen, also bei großem Umfang des betriebenen Freelancings, kann es bei einer Mischung mit privatem Zahlungsverkehr schnell kompliziert werden. Die Kostenfrage lässt jedenfalls direkt den Schluss zu, dass ein Privatkonto besser geeignet ist. Zu empfehlen ist es jedoch eher bei geringem Ausmaß des Business.

Klare Trennung von privaten und geschäftlichen Umsätzen

Niemand will gerne hastig nach Belegen suchen, wenn das Finanzamt vor der Tür steht. Ein weiterer Pluspunkt für ein separates Konto ist, dass man mit diversen Instrumenten wie Software eine Schnittstelle nutzen kann. So werden Ein- und Ausgänge automatisch erfasst. Die Buchhaltung wird somit enorm erleichtert. Das freut nicht nur den Unternehmer, sondern auch das Finanzamt und jeden, der sich die Bücher einmal ansehen muss.

Mache den Geschäftskonto Vergleich

Es lohnt sich gewiss ein Geschäftskonto Vergleich online wie offline, um die aktuellen Bedingungen für ein Firmenkonto zu erfragen. Bei der eigenen Bank erfragst du am besten auch gleich, was für eine Zuordnung sinnvoll für dich ist: Privat- oder Geschäftskunde? Hier ordnen viele Banken nämliche auch den Freelancer als Geschäftskunden ein.

Die diversen Unterschiede von privat und gewerblich machen schnell deutlich, wie sehr eine derartige Einteilung einen Einfluss auf die Entscheidung nimmt.

FinanceAds: Unser Partner für den Geschäftskonto-Vergleich

Für einen Geschäftskonto Vergleich 2019 gibt es eine bekannte Plattform, die sich mit den Fragen Konto und Karte, Geldanlage, Kredit und Finanzierung auseinandersetzt und mit der wir bei Freelance Start zusammenarbeiten.

FinanceAds hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine breite Palette an Angeboten zu erstellen. Kunden wählen hier aus über 500 Bankprodukten das Passende aus. Der Geschäftskonto-Rechner, den FinanceAds zur Verfügung stellt, ist umfangreich und rühmt sich einer enormen Vielseitigkeit. Eine Finanzaffinität ist wichtig und unterstützende Unternehmen sind etwa comdirect, die Consorsbank und die Norisbank. Auch die DKB ist dabei.

Unter denn Tools finden man Finanzvergleichsrechner. Ein Blog informiert die Besucher über aktuelle Unterbrechungen, Nachrichten und Neuerungen, die auf der Seite Einzug halten.

Über FinanceAds

FinanceAds ist ein Marketingunternehmen, das sich auf Performance-basiertes Marketing spezialisiert hat. Der unabhängige Dienstleister kooperiert mit Banken, Versicherungen und weiteren finanzorientierten Interessenten. Rückblickend hat das Unternehmen umfangreiche Erfahrungen im Bereich der Finanzen.

Betreuung durch einen persönlichen Ansprechpartner ist garantiert, ebenso die Kostenfreiheit der Vergleichsrechner. Bereitgestellt werden die Daten vieler Finanzinstrumente.

Seit 2006 strebt das Unternehmen beständig nach der Position eines veritablen und agilen Marktführers – mit Produkten, denen die Kunden vertrauen. Für Freelancer lohnt sich auf jeden Fall der Geschäftskonto Vergleich.

Geschäftskonto Vergleich
5 (100%) 9 vote[s]

Menü