KundengewinnungMarketing

Wie du mit ausgefallenen Werbeartikeln im Eigenmarketing punkten kannst

Die meisten Freelancer wissen, dass sie Online-Marketing betreiben müssen, um Kunden an Land zu ziehen. Was vielen jedoch nicht bewusst ist: Auch Offline-Marketing, zum Beispiel mit Werbeartikeln, funktioniert für Einzelkämpfer hervorragend.

Doch egal ob Kugelschreiber, Schlüsselband oder die etwas ausgefallenere Eiswürfelform: Das Angebot an Werbemitteln ist mittlerweile riesig. Aber worauf solltest du bei der Auswahl achten, damit du mit diesen in Sachen Eigenmarketing möglichst erfolgreich punkten kannst? Genau das und weitere Tipps verraten wir dir in diesem Artikel.

Wie wählst du die richtigen Werbemittel aus?

Es gibt viele Gründe dafür, warum ein Kunde das eine Werbegeschenk aufhebt und das andere leider direkt in der Mülltonne landet. Zwei Gründe dafür sind beispielsweise der Nutzwert und die Qualität. Wenn du dich für ein Werbemittel entscheidest, dann solltest du darauf achten, dass der Nutzwert möglichst hoch ist und auch die Qualität ein entsprechendes Maß aufweist.

Ein Beispiel: Mit einem bedruckten Lolli lockst du vermutlich auf einer Messe ziemlich viele Leute an deinen Stand, jedoch wird sich keiner der Gäste die Verpackung mit deinem Logo aufheben, wenn der Lolli alle ist. Ein klassischer Kugelschreiber hingegen ist viel weniger innovativ und kreativ, begleitet die Menschen in der Regel aber deutlich länger, wenn du nicht an der Qualität gespart hast. Der Kugelschreiber hat in diesem Fall also einen hohen Nutzwert und hoffentlich auch eine entsprechend gute Qualität, damit er dem Besitzer möglichst lange Freude bereitet.

ausgefallene-werbemittel

Praktische Werbegeschenke in hoher Qualität werden eure Kunden lange und gern nutzen. Dadurch werden sie von eurer Marke im Alltag begleitet. (Foto: aiiapromogifts | Pixabay)

Zusätzlich solltest du darauf achten, dass deine Giveaways zu deiner Zielgruppe und auch zum jeweiligen Event, wo du sie an den Mann oder an die Frau bringen möchtest, passen. Auf einem Event mit jungen Kindern und Familien werden Feuerzeuge beispielsweise eher nicht gut ankommen. Verteilst du hingegen Schoko-Riegel, sieht die Sache schon anders aus.

Noch ein Beispiel gefällig? Auf einem Sport-Event kannst du Getränke oder kleine Fitness-Tracker mit deinem Logo verschenken – die Werbegeschenke sollten also immer dem Publikum bei einer Veranstaltung entsprechen.

Achte jedoch nicht nur auf die Zielgruppe und das Event, sondern auch darauf, dass die Werbeartikel zu dir und deinem Unternehmen passen. Wenn du beispielsweise ein Anbieter zuckerreduzierter Lebensmittel bist, dann kommt es vermutlich nicht so gut an, wenn du Giveaways in Form von völlig überzuckerten Bonbons verteilst, da man dies schlichtweg nicht von dir erwartet. Slogan und Produkt passen in diesem Fall einfach nicht zusammen.

Wer sich darüber bei der Auswahl seiner Werbeartikel keine Gedanken macht, wirkt am Ende nicht nur unglaubwürdig, sondern macht sich womöglich auch noch lächerlich vor seiner Zielgruppe. Das gilt es in jedem Fall zu vermeiden.

Ausreichend Vorlaufzeit einplanen für Werbeartikel

Wenn du Werbemittel auf Veranstaltungen wie Messen für dein Unternehmen nutzen möchtest, dann solltest du eine ausreichende Vorlaufzeit einplanen. Auf diese Weise hast du genügend Zeit, dir Gedanken zu machen, welche Produkte für dich infrage kommen. Zudem benötigt schließlich auch die Produktion einige Tage oder Wochen.

Mit einer guten Planung kannst du es somit vermeiden, dass deine Ideen vielleicht nur unzureichend durchdacht sind oder du womöglich hohe Kosten für Express-Lieferung draufzahlen musst. Plane die Strategie für deine Werbemittel daher vorzeitig und vor allem langfristig, damit du die gewünschte Werbewirkung erzielen kannst.

Welchen Zweck erfüllen Werbemittel für dein Unternehmen?

Im Prinzip gilt bei Werbeartikeln stets die folgende Regel: Je nützlicher dein Produkt ist und je höher die Qualität, desto größer auch der gewünschte Werbeeffekt. Wenn diese beiden Punkte stimmen, ist es übrigens auch vollkommen gleich, ob es sich dabei um einen Stift, einen Notizblock oder um einen Regenschirm handelt. Ist ein Produkt lange verwendbar, wirst du länger in der Erinnerung deiner Kunden bleiben.

Aber Werbemittel haben noch einen weiteren Vorteil für dich: Sie können die Sympathie und das Vertrauen in dein Unternehmen erhöhen. Lieferst du also ein hochwertiges und vielleicht sogar ausgefallenes Produkt als Giveaway, kann dies bei Kunden dazu führen, dass ihr Bild von dir bzw. deinem Business positiv beeinflusst wird.

Ausgefallene Werbeartikel: Die aktuellen Trends

Wenn du denkst, dass die Werbemittelindustrie außer Kugelschreibern, Tassen und Regenschirmen nicht mehr zu bieten hat, dann solltest du dir unbedingt die folgenden Trend-Produkte anschauen. Giveaways werden immer innovativer und sind teilweise so ausgefallen, dass sie eine große Chance haben, nachhaltig im Gedächtnis ihrer Empfänger zu bleiben.

Mood Lights To Go

Leuchten zum Mitnehmen, die überall dort aufgestellt werden können, wo flexibles Licht benötigt wird. Die integrierte Powerbank liefert dir bis zu 14 Stunden Beleuchtung und kann ganz einfach über ein USB-Kabel aufgeladen werden. Die perfekte Idee für Hersteller von Einrichtungsgegenständen.

Kaffee-Portion im wiederverwendbaren Brühbeutel

Die kleinen Kaffee-Präsente sind gefüllt mit frisch gemahlenen Kaffeebohnen. Durch einen integrierten Filter kann er schnell und unkompliziert zubereitet werden. Heißes Wasser aufgießen, kurz ziehen lassen, einschenken. Fertig! Ein optimales Werbegeschenk für den gastronomischen Bereich.

Eiswürfelform

Flexible Eiswürfelformen für zehn Eiswürfel. Durch das weiche Material können die fertigen Eiswürfel besonders leicht entnommen werden. Ein gutes Werbegeschenk für Getränkelieferanten oder -produzenten.

Fazit: Mit Werbemitteln allein ist es nicht getan

Wenn du Werbung ausschließlich über Giveaways betreiben möchtest, dann setzt du in jedem Fall auf das falsche Pferd, denn es kommt immer auf die richtige Mischung im Marketingmix an. Die Werbemöglichkeiten sind dabei heute so groß wie nie zuvor. Nicht nur Offline-Marketing bzw. klassisches Marketing ist wichtig, sondern auch Online-Marketing. Du solltest in jedem Fall beide Ansätze miteinander kombinieren, um die Effektivität und die Effizienz beider Instrumente maximal zu steigern.

Überlege dir aus diesem Grund immer ein stimmiges Gesamtkonzept, um eine große Wirkung zu entfalten und die Streuverluste so gering wie möglich zu halten. Dann bist du als Freelancer sowohl auf Messen als auch im Netz perfekt positioniert.

Der Newsletter von Freelance Start

fs-newsletter-logo

Erhalte regelmäßig E-Books, Infografiken und Freelancings-Tipps. Bleibe auf dem Laufenden zu neuen Blogbeiträgen und exklusiven Angeboten. Deine Daten sind bei mir selbstverständlich geschützt.

Deine E-Mail-Adresse:

Wie du mit ausgefallenen Werbeartikeln im Eigenmarketing punkten kannst
4.9 (98.75%) 16 vote[s]

Vorheriger Beitrag
Vor- und Nachteile des Home Office
Nächster Beitrag
Virtuelle Assistenten – die Allrounder unter den Freelancern

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü